Wie funktioniert eine erfolgreiche Pädagogik?

Das Geheimnis einer guten Beziehung

 Erfolgreiche Pädagogik beruht auch auf einer guten Beziehung zwischen Lehrern und Schülern

Bildung hat etwas mit Vorbildern zu tun. Mit Vertrauen genauso wie mit Verantwortung. Warum die Obermayr-Pädagogik auf dem Campus Erbenheim besonderen Wert auf eine gute Beziehung zwischen Schülern, Eltern und Lehrern legt. Und wie Partizipation im Alltag funktioniert.

Es gibt einige Grundsätze, die in der Obermayr-Pädagogik der Europa-Schulen seit der Begründung ihrer Ideen vor fast 60 Jahren stets prägend sind. Die beiden Werte „Kontinuität“ und „Beziehung“ gehören mit dazu. Sie charakterisieren die pädagogische Arbeit – oder besser gesagt, das Zusammenleben zwischen Schülern, Eltern und Lehrern – an der Europa-Schule am Campus Erbenheim. Beide Werte sind nicht voneinander zu trennen. Denn nur eine gute Beziehung besteht über den Augenblick hinaus, gibt also für die Kinder und Jugendlichen die nötige Kontinuität und ist über Höhen und Tiefen eines Schülerlebens hinweg tragfähig.

Obermayr Gebäude Campus ErbenheimKonkret bedeutet das für unseren Schulalltag: Wir sind stolz auf unsere Lehrkräfte. Wir sind daran interessiert, dass sie sich bei uns wohl fühlen und die Entwicklung der Schule mit prägen und gestalten. Das ist uns im Campus Erbenheim auch deshalb wichtig, weil unsere engagierten Pädagogen dadurch in der Lage sind, Schüler und Schülerinnen von Anfang an bis zu ihrem Abschluss zu begleiten: Weil sie ihre Potentiale entdecken und fördern können. Und weil sie in Krisenzeiten, die auch einmal zu bewältigen sind, wissen, worauf man bauen kann.

Denn individuelle Förderung in kleinen Klassen ist eine der großen Stärken der Obermayr Europa-Schulen seit dem Tag ihrer Gründung. Diese individuelle Förderung baut darauf, dass unsere Lehrkräfte jedes ihrer Kinder gut kennen und sie deshalb auch in der Lage sind, jedes einzelne optimal zu fördern.

Denn es gilt ein wichtiger Erfahrungssatz: Gerade in der Schule kann man gemeinsam viel erreichen – wenn man an einem Strang zieht. Und wenn man den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gibt, Rückmeldungen zu geben, ob die Lehrkräfte sie richtig ansprechen, ob das Unterrichtsarrangement geeignet ist, um die Lernziele zu erreichen.

Das heißt, in der Europa-Schule besteht ein enger, vertrauensvoller Kontakt zwischen Lerner und Lehrendem und dem Elternhaus. Die Rückmeldung erfolgt über das Diary oder per e-mail. Die Schülerinnen und Schüler sollen Rückmeldung geben, ob die Übungen geeignet sind, die Lernziele zu erreichen. Partizipation setzt Vertrauen voraus und den Willen, gemeinsam etwas erreichen zu wollen.

Das ist eine unserer kostbarsten Erfahrungen.
Und auf die können Sie bauen. Mit Sicherheit.

Bildnachweis: Foto oben: pressmaster/shutterstock; Foto unten: Europa-Schule Dr. Obermayr e. V.

Aktuelle Ausgabe

Jetzt online im Magazin blättern

Spezialausgabe Business School

Über das Eduaktiv-Magazin

Wir wollen europäische Bildungsthemen stärker ins öffentliche Bewusstsein bringen und uns kritisch, aber auch möglichst konkret mit
Initiativen der europäischen Bildungspolitik auseinandersetzen. Auf unseren Seiten finden Sie Beiträge zu verschiedenen Themen rund
um die Aus- und Weiterbildung in Europa. Dazu gehören Berichte über Studien und Projekte, Rezensionen zu aktuellen Publikationen sowie Sammlungen von interessanten Links zu den einzelnen Themen und Rubriken.

Kontakt & Herausgeber

Dr. Gerhard Obermayr
European Education Circle e. V.
Hohenstaufenstraße 7, D-65189 Wiesbaden

Tel. +49 611 3601539-0
Fax +49 611 3601539-99
E-Mail: obermayr@obermayr.com